Buchverlosung Dezember

In der Buchverlosung im Dezember gibt es dieses mal

Jungs in der Pubertät

Ausschnitt

Wir haben uns für die Schulform entschieden, weil wir beide Berufstätig sind. Zu dem hatte uns damals das Konzept überzeugt, dass die Kinder, wenn Sie um 15:40 Uhr Schulschluss haben, keine Hausaufgaben mehr haben. Somit hätte sie, wie auch wir, dann Freizeit. Gut, für Arbeiten lernen und übers Wochenende einige wenige Hausaufgaben, das würden wir gemeinsam verkraften.

 

In Wirklichkeit aber sieht der Alltag ganz anders aus. Jeden Tag Vokabeln lernen, mittlerweile für zwei Fremdsprachen. Dann fast jeden Tag noch Rest Hausaufgaben und übers Wochenende einen ganzen Ar… (Po) voll. Ja und zwischendurch noch für Arbeiten lernen. Und das Ganze mal zwei. Richtig, wir haben zwei Kinder. Der kleinere ist 11 und wir nennen ihn dann mal Noah.

 

Ich meine, was soll das sein. Gibt es jetzt schon G6? Die haben für jedes Hauptfach eine Förderstunde und dreimal die Woche Hausaufgabenstunde. Von Mittwoch auf Donnerstag dürfen keine Hausaufgaben aufgegeben werden. Soso. Ist ja auch nicht nötig, wenn diese dann am Dienstag in weiser Voraussicht aufgegeben werden. Also ich muss die beiden jetzt wirklich in Schutz nehmen. Das was den Kindern heut zu Tage abverlangt wird, ist schon unverhältnismäßig. Wir Erwachsenen sagen dazu Stress. Die Jungs sind mit ihren 11 und 13 Jahren immer noch Kinder und sollten ihre Kindheit genießen. –

Wie auch in den vergangenen zwei Jahren, waren wir davon überzeugt unseren Michael irgendwie durch die Schule zu bekommen. Zu mal, weil er selbst Einsicht zeigte und nun seine Noten verbessern wollte. Irgendwann kam er dann auf mich zu und sagte, er würde in zwei Tagen eine Mathearbeit schreiben und hätte noch ein oder zwei Fragen. Ein oder zwei Fragen, dachte ich, das wird schon nichts großes sein. Denn Michael war immer ganz gut in Mathe. Eigentlich sein bestes Hauptfach. Gut, ich stelle ihm dann Aufgaben zu den vermeidlichen Themen der Mathearbeit und fragte ihn, ob dies alles sei, was dran käme. Er bejahte dies und begab sich an die Lösung meiner gestellten Aufgaben. Nach einer halben Stunde sah sein Blatt noch recht leer auf und ich frage ihn daraufhin, was los sei.

Du kannst du mir das erklären, ich habe das nicht so richtig

verstanden. Ich fragte, welche der Aufgaben ich erklären soll.

Was er wiederum mit einem knappen – Alle beantwortete.

 

Buchverlosung Dezember

Viel Erfolg!

Ihr J. Stephan

auch käuflich zu erwerben

 

Buchverlosung Dezember – Jungs in der Pubertät

zurück zum Blog

noch mehr lustige Bücher

 

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Info. Setzte ein Lesezeichen permalink.
%d Bloggern gefällt das: